Sie sind hier: >  Badminton  >  Veranstaltungen  >  Sport Sohn Hobbyturnier  
Mittwoch, 18. Oktober 2017

Sport Sohn Hobbyturnier

Am 18. Januar 2014 veranstaltete der Sport Treff Sport Sohn wieder einmal sein Hobbyturnier für ambitionierte Badmintonspieler ohne Spielerpass.

Wir sahen dies als willkommene Gelegenheit, bei diesem Turnier erstmals teilzunehmen und zugleich die Spielstärke unserer jungen Nachwuchsspieler aus der Jugendfördergruppe im Duell mit neuen Gegnern auszuloten.

Bei der Anmeldung erfuhren wir, dass das Turnier eigentlich nur für erwachsene Spieler angedacht ist, wir mit unseren Nachwuchsspielern aber trotzdem an den Start gehen dürfen.

Die Herausforderung für unseren Nachwuchs wurde dadurch noch ein klein wenig größer.

Das Starterfeld war mit 30 Spielern, davon 11 Damen und 19 Herren, schon ziemlich groß und unsere Nachwuchsspieler waren mit Abstand die jüngsten Teilnehmer.

Zu viert traten wir nun also die Herausforderung an.

Wir, das sind

Charlotte Bögelein (15), Christian Haase (15), Mathias Haase (16) und ich, Marcus (..), als Begleiter.

Nachdem die Spielregeln kurz erläutert wurden, ging es auch schon an die Auslosung der ersten Doppelteams. Hierbei wurden die Gegner und auch der eigene Mitspieler ermittelt. Diese Auslosung wiederholte sich vor jeder Spielrunde aufs Neue. Gespielt wurden insgesamt 5 Runden mit einer Spieldauer von jeweils 12 bis 15 Minuten und die erspielten Punkte wurden notiert. Der Spieler mit den meisten Punkten war somit logischerweise der Sieger des Turniers. Sicherlich spielte hierbei das Losglück eine große Rolle aber es zeigte sich sehr schnell, dass unsere 3 Jungspunde sich keinesfalls hinter den anderen erwachsenen Teilnehmern verstecken mussten.

Aufgrund der 30 Teilnehmer wurden in jeder Runde 7 Doppel- sowie eine Einzelbegegnung ausgetragen. Christian Haase hatte hierbei gleich eine sehr schwere Aufgabe. Als wäre es nicht schon genug für ihn gewesen im Einzel antreten zu müssen, nein, er bekam mit Alexander Mangold, dem Veranstalter des Turniers, auch noch einen außerordentlich starken Gegner zugelost.

Trotzdem konnte Christian bei diesem Duell 21 Punkte erspielen und erntete von seinem Gegner großen Respekt.

Aber es sollte noch anstrengender für Christian werden.

Auch in der 4. Runde musste er wieder im Einzelduell antreten. Sein Gegner, Michael, welcher am Ende des Turniers auf Rang 4 landete, hatte im Einzel gegen Christian keine Chance. Christian war klar mit 45:30 Punkten in Führung, als sein Gegner "verletzungsbedingt" noch vor dem Ende der Spielzeit entkräftet aufgab.

Auch Charlotte Bögelein zeigte bei ihren Spielen eine sehr gute Technik. Lediglich eins der insgesamt fünf Doppelspiele musste mit einer Niederlage beendet werden.

Mathias startete sehr gut in das Turnier. Mit zwei klaren Siegen in den ersten beiden Runden fand er einen sehr guten Einstieg. Als er dann jedoch in der 3. Runde im Einzel starten musste wendete sich das Blatt. Seine alte Knieverletzung kam wieder zum Vorschein und so konnte er die letzten Spiele nicht mehr mit vollem Einsatz in Angriff nehmen.

Trotzdem kann sich das Ergebnis von unseren Jugendlichen durchaus sehen lassen.

So erreichte Charlotte Bögelein einen hervorragenden 5. Platz in der Damenwertung und ließ mit einem insgesamt 12. Platz auch einige der Männer hinter sich.

Mathias Haase erreichte den 9. und Christian Haase den 10. Platz in der Herrenwertung. Ich durfte mich über einen 7. Platz freuen. Aber die größte Freude machten mir an diesem Tag unsere 3 Nachwuchsspieler, die mit einem hervorragenden Spiel bewiesen, dass sie für unsere in der kommenden Saison in der Kreisliga startende Mannschaft eine sehr gute zukünftige Verstärkung sein werden.

Einige Bilder vom Turnier